Electro Harmonix Mainframe Artikel-Nr: 225358 Bit Crusher

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

179,00 €
    
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

  • erzeugt Old- School digital Audio Sounds
  • Regler: Volume, Peak, Frequenz, Blend, Bit Depth, Sample Rate
  • EXP/Preset Taste: programmierbare Prest- oder Expression-Pedal-Einstellung ermöglicht es den Klang zu speichern oder eine beliebige Kombination der Regler des Mainframes mit einem externen Expression-Pedal zu steuern 
  • High-Pass-, Low-Pass- oder Band-Pass-Filter mit Reglern für Filter-Frequency und Filter-Peak
  • alle Regler mit Sekundärfunktion zum präzisen Einstellen des Effekts
  • reduziert die Sample-Rate von 48 kHz auf bis zu 110 Hz
  • Bit- Tiefenreduzierung von 24 Bit bis 1 Bit
  • im Sample Rate Tuning-Modus können Sie die Sample-Rate so einstellen, dass sie mit der Tonart eines Songs übereinstimmt, oder die Samplerate kontinuierlich anpassen, je nachdem, was Sie auf Ihrem Instrument spielen
  • hochwertiger gepufferter Bypass und leises Schalten
  • inkl. Netzteil EHX 9.6DC200mA





 

Electro-Harmonix ist eine Marke der New Sensor Corporation New York, USA, die in erster Linie Effektgeräte für Musiker herstellt, die sowohl für den Live- als auch für den Studioeinsatz geeignet sind. Gegründet wurde die Firma im Jahre 1968 von Mike Matthews.

Die meisten Geräte sind für E-Gitarren gedacht, wenige für den E-Bass, wobei die meisten problemlos mit jedem beliebigen Tonsignal verwendet werden können (Keyboard, Mikrofon usw.).

Eine Besonderheit der EHX-Produkte ist das Festhalten an der analogen Technik, obwohl der Trend seit vielen Jahren eindeutig zur digitalen Soundbearbeitung geht. Gerade bei Delay-Effektgeräten weisen digital arbeitende geräte deutliche Vorteile auf. z.B. keine Sound- und Lautstärkenverluste, sehr lange Delay-Zeiten, Loop-Funktionen. Electro-Harmonix bietet dennoch weiterhin rein analoge Delay-Effektgeräte an.

Zudem sind im Katalog der Firma weitere Standardeffekte vertreten, von Verzerrern über Modulations-Effekte (Chorus, Phase-Shifter, Tremolo, Vibrato etc.) bis hin zu Synthesizern, die ebenfalls analog arbeiten. In den letzten Jahren sind zudem neue Geräte hinzugekommen, die mit Elektronenröhren arbeiten, welche die New Sensor Corporation auch herstellt. Eine weitere Besonderheit ist die kreative Namensgebung der einzelnen Geräte: „Small Stone“ (Phaser), „The Worm“ (Vibrato, Tremolo, Wah Phaser), „Bassballs“ (Envelope-Filter), „Big Muff“ (Fuzz), „Holy Grail“ (Reverb), u.v.m.

Populäre Musiker, die mit Hilfe der EHX-Effektgeräte ihren individuellen Klang schufen, verhalfen der Firma zu großen Ruhm. Gitarrist Kurt Cobain von Nirvana nutzte zum Beispiel für das Hauptthema in „Come As You Are“ sowie diverse Soli den Chorus „Small Clone“. Außerdem benutzt der von den White Stripes bekannte Musiker Jack White öfters den „Polyphonic Octave Generator“ oder kurz „POG“, was man besonders in dem Song Blue Orchid hören kann. Prototypen des Verzerrers „Big Muff“ wurden Gerüchten zufolge bereits von Jimi Hendrix verwendet; später war er auf Titeln von Carlos Santana, der Grungeband Mudhoney und von Tocotronic zu hören.