Yamaha CLP-625 R Bundle Set Artikel-Nr: 295609SET Digitalpiano Dark Rosewood

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

ab: 1.101,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Preis wie konfiguriert: 1.101,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Abbildung zeigt Setbeispiel. Bitte konfigurieren Sie Ihr individuelles Bundle / Set:
Yamaha CLP-625 R Clavinova  

* Pflichtfelder

Preis wie konfiguriert: 1.101,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Yamaha CLP-625 R Clavinova

Alles was Sie von Ihrem ersten Piano erwarten, inklusive zwei der berühmtesten Konzertflügel der Welt: Der Yamaha CFX und der Bösendorfer Imperial

Die Features des Yamaha CLP-625 R Clavinova:

  • CFX und Bösendorfer Imperial Flügel Sample
  • CFX Binaural Sampling 
  • Smooth Release
  • Key-Off Samples
  • Saitenresonanz
  • Damper Resonance Funktion
  • 256-stimmige Polyphonie
  • 10 Voices
  • GH3X (Graded Hammer 3X) Tastatur mit Decklagen aus synthetischem Elfenbein und Ebenholz
  • Druckpunkt Simulation
  • Dual/Duo
  • Digitaler Effekt (Hall)
  • 10 Voice Demo Songs + 50 Piano Songs* + 303 Übe Songs (*Das Clavinova wird mit einem Notenbuch geliefert)
  • 2 Spur Recorder
  • USB TO HOST
  • Dual Kopfhörer Anschlüsse
  • 20 W x 2 Verstärker
  • 10 cm x 2 Lautsprechersystem
  • Acoustic Optiomizer
  • Intelligent Acoustic Control (IAC)
  • Stereophonic Optimizer
  • Notenhalter
  • Verbinden Sie ein iPhone, iPad oder iPod touch** (**Für die kabelgebundene Verbindung lesen Sie das 'iPhone / iPad Connection Manual)
  • Gewicht: 43 kg
  • Maße mit Notenhalterung: 1350 x 414 x 831 mm
  • Farbe: dunkles Rosenholz

Das Unternehmen Yamaha Corporation, gelistet im Nikkei 225, ist eine japanische Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Hamamatsu, die viele Produkte und Dienstleistungen anbietet, vorwiegend jedoch aus den Bereichen Elektronik, Musikinstrumente und HiFi. Auch die Yamaha Motor Co. gehört zum Konglomerat. Die Geschichte des japanischen Großkonzerns geht zurück bis ins Jahr 1887, als Torakusu Yamaha den Auftrag bekam, in der Grundschule von Hamamatsu das amerikanische Harmonium zu reparieren. Er war von der Konstruktion so fasziniert, dass er für sich ein ähnliches Instrument baute. Zwei Jahre später gründete er die Torakusu Yamaha Company. 1892 verkaufte diese Firma bereits 78 Harmonien. In den folgenden Jahren folgten zahlreiche andere Musikinstrumente.