Yamaha CP-88 Artikel-Nr: 206791 Stagepiano

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

2.499,00 €
    
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten zzgl. Sperrgutzuschlag

Yamaha CP-88 Stagepiano

Yamaha präsentiert mit den Modellen CP88 und CP73 zwei neue Stage-Pianos für Live-Musiker. Die beiden Instrumente sind besonders leicht, aber solide konstruiert und bieten eine umfangreiche Klangauswahl von traditionellen Flügeln über E-Piano-Klassiker bis hin zu Synth-Sounds. Das CP88 stellt mit Natural Wood Graded Hammer (NW-GH) und dem entsprechend authentischen Spielgefühl die richtige Wahl für puristische Pianisten dar. Das CP73 bietet 73 gleichmäßig gewichtete Tasten für Keyboarder, die auf der Bühne flexibel mit verschiedensten Sounds spielen. Das besonders übersichtliche Bedienkonzept, clevere Anschlussoptionen und die Seamless Sound Switching Funktion machen CP88 und CP73 zu perfekten Bühnen-Instrumenten, die durch Content-Updates klanglich noch erweitert werden können.

Die Features des Yamaha CP-88 sind:

  • 88-Tasten Natural Wood Graded Hammer (NW-GH3) mit synthetischen Elfenbein und Ebenholzelementen
  • AWM 2Klangerzeugung
  • 128 stimmige Polyphonie
  • 57 Voices
  • 160 Live-Set Speicherplätze (80 User / 80 überschreibbare Presets)
  • 23 Inssert-Effekte, 2 Delay-Effekte, Reverb
  • 3-Band EQ
  • grafikfähiges LC-Display (128 x 64 Pixel)
  • XLR-Ausgänge symmetrisch
  • Audio-Eingang
  • USB-Midi/Audio-Interface 
  • neues User-Interface 
  • SSS (Seamless Sound Switching) 
  • One-Knob-Settings 
  • Anschlüsse MIDI In/Out, Kopfhörer, Input (L/Mono, R), Output (L/Mono, R), XLR Output (L/Mono,R), Foot Controller 1 & 2, Foot Switch Sustain/Assignable
  • USB to Host
  • USB to Device 
  • Maße in cm: 129,8 x 36,4 x 14,1 cm (B x T x H)
  • Gewicht 18 kg
  • Netzkabel, Fußpedal FC3, Bedienungsanleitung inkl.

Das Unternehmen Yamaha Corporation, gelistet im Nikkei 225, ist eine japanische Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Hamamatsu, die viele Produkte und Dienstleistungen anbietet, vorwiegend jedoch aus den Bereichen Elektronik, Musikinstrumente und HiFi. Auch die Yamaha Motor Co. gehört zum Konglomerat. Die Geschichte des japanischen Großkonzerns geht zurück bis ins Jahr 1887, als Torakusu Yamaha den Auftrag bekam, in der Grundschule von Hamamatsu das amerikanische Harmonium zu reparieren. Er war von der Konstruktion so fasziniert, dass er für sich ein ähnliches Instrument baute. Zwei Jahre später gründete er die Torakusu Yamaha Company. 1892 verkaufte diese Firma bereits 78 Harmonien. In den folgenden Jahren folgten zahlreiche andere Musikinstrumente.