Yamaha CP-40 Stage Artikel-Nr: 276165 Digital-Piano

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

1.529,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Yamaha CP-40 Stage

Das CP40 Stage bietet eine etwas bescheidenere Sound-Bibliothek, aber auch seine 297 Voices stellen eine Soundauswahl aus Yamaha Premium Pianos (einschließlich des Yamaha CFIIIS Flügels) und Vintage-Sounds bereit, die für die meisten Spieler mehr als ausreichend ist. Dazu bietet es viele der wichtigsten Funktionen des CP4 STAGE sowie eine 88-Tasten Graded Hammer Tastatur und 128-stimmige Polyphonie! Beide neuen CPs können als ausgereifte Masterkeyboards genutzt werden, mit bis zu vier Tastatur-Zonen können externe MIDI-Geräte gesteuert werden.

Beide Modelle sind stilvoll und schlank designed, was in einem erstaunlich geringen Gewicht von nur ca. 17 kg resultiert. Dank ihrer sehr einfachen Bedienbarkeit und Funktionalität als wichtigste Design-Ziele für die Benutzeroberfläche, werden sich sowohl das CP-4 als auch das CP-40 Stage als sehr attraktive Instrumente für ernsthafte Bühnen- und Studiomusiker erweisen - auch für solche mit schmalem Budget. Die Anschlussmöglichkeiten bei beiden Modellen ist umfangreich und sollte die anspruchsvollsten Anforderungen auf der Bühne und im Studio erfüllen. Zu den Optionen gehören Audio-Eingänge, MIDI- und USB-to-Host- sowie -Device-Schnittstellen.

Die Features des Yamaha CP-40 Stage:

  • 88 Tasten GH (Graded Hammer)
  • max. 128 stimmig polyphon
  • 297 Sounds
  • 128 Performance Speicher
  • Audio Recorder und Playback Funktion
  • 2 Parts für Split und Layer Funktion
  • Masterkeyboard Funktion
  • Midi Anschluss
  • USB to host und USB to device
  • Abmessung (B x H x T) in cm: 133,2 x 16,3 x 35,2
  • Gewicht: 16,3Kg
  • Inkl. Yamaha FC-3 Sustainpedal

Das Unternehmen Yamaha Corporation, gelistet im Nikkei 225, ist eine japanische Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Hamamatsu, die viele Produkte und Dienstleistungen anbietet, vorwiegend jedoch aus den Bereichen Elektronik, Musikinstrumente und HiFi. Auch die Yamaha Motor Co. gehört zum Konglomerat. Die Geschichte des japanischen Großkonzerns geht zurück bis ins Jahr 1887, als Torakusu Yamaha den Auftrag bekam, in der Grundschule von Hamamatsu das amerikanische Harmonium zu reparieren. Er war von der Konstruktion so fasziniert, dass er für sich ein ähnliches Instrument baute. Zwei Jahre später gründete er die Torakusu Yamaha Company. 1892 verkaufte diese Firma bereits 78 Harmonien. In den folgenden Jahren folgten zahlreiche andere Musikinstrumente.