Native Instruments Maschine Studio black Artikel-Nr: 278517 Groove Production Studio

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

714,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Native Instruments Maschine Studio Black

Maschine Studio ist die neue Flaggschiff-Groove-Production-Workstation für professionelle Musik-Produktion und -Performance. Die ausgeklügelte, luxuriöse Hardware bietet direkten Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Spezielle Control-Buttons und das Jog-Wheel erlauben schnellstes Browsing, Editing, Level-Metering und Arranging. Zwei revolutionäre hochauflösende Farb-Displays zeigen Patterns, Scenes, Plug-in-Icons, Wellenformen und den mächtigen neuen Mixer direkt in der Hardware - für unvergleichlichen, beschleunigten Workflow.

Die Features Native Instruments Maschine Studio Black:

  • Ultra-schneller, intuitiver Workflow
  • leistungsstarke Sampling-, Slicing-, Time-Stretch-, Sound-Shaping- und Editing-Features
  • Multi-Mode-Drum-Synthesizer für perfekt abgestimmte akustische und elektronische Sounds
  • 24 professionelle Studio- und Kreativeffekte, inklusive Filter, EQ, Delay, Reverb und Kompressor
  • robuste und schnell ansprechende, berührungsempfindliche Multi-Color-Pads
  • dedizierter Buttons und Drehregler sowie ein Jog-Wheel
  • große, hochauflösende Farb-Displays
  • Läuft als VST-, Audio UnitsÖ- oder AAX-Plug-in in jeder DAW
  • Multi-Core-Support
  • Import von MIDI- und REX-Dateien, MPC-Programmen und iMASCHINE-Projekten
  • Host für VST- und Audio Units-Plug-ins
  • integrierter Ständer
  • inkl. Maschine 2 Software, den 4 Komplete Produkten 'Effekte Massive', 'Prism', 'Bus Comp' und 'Scarbee Vintage Keys' (Download) sowie einer 8-GB-Sound-Library
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Komplete Select: besteht aus 10 in Komplete 11 enthaltenen Instrumenten und Effekten (u.a. Massive und Monark) im Wert von 1.000,- EUR und wird als Download allen Neukunden der Keyboard- und Maschine-Modelle, sowie bereits registrierten Komplete Kontrol Keyboard- und Maschine 2.0-Kunden zur Verfügung gestellt.

 

Native Instruments stellt Produkte für die rechnerbasierte Musikproduktion her, vor allem Software-Instrumente. Das Unternehmen bedient dabei schwerpunktmäßig den Bereich Elektronische Musik.

Das Unternehmen wurde 1996 in Berlin von Stephan Schmitt und Volker Hinz gegründet und entwickelte sich schnell zum Pionier im Bereich der Software-Synthese auf herkömmlichen Rechnern. Das erste Produkt war ein modularer Synthesizer in Software-Form mit dem Namen Generator, aus dem sich später mit Reaktor ein komplexes und erfolgreiches Software-Instrument entwickelte. Reaktor vereint Funktionen von Synthesizer, Sampler, Sequenzer und Effektgeräten.

Inzwischen bietet Native Instruments eine große Palette an Werkzeugen für die digitale Audio-Produktion an, die sowohl Software- als auch Hardware-Produkte umfasst. Dazu gehören Synthesizer (z. B. FM8, Massive, Pro-53, Absynth), Sampler (Kontakt, Battery) und Effektprozessoren (Vokator, Spektral Delay). Darüber hinaus wird seit 2001 ein professionelles DJ-Programm (Traktor) angeboten, sowie eine Gitarrenverstärker-Emulation auf Software-Basis (Guitar Rig). Mit Kore hat Native Instruments auch ein Host-System entwickelt, in dem sich Software-Instrumente und -Effekte verwalten lassen. Seit 2006 gibt es von Native Instruments auch ein Audio-Interface als erstes reines Hardware-Produkt (Audio Kontrol 1). Zudem benutzen viele moderne Samplelibrarys NI Produkte wie KOMPAKT, INTAKT oder den Kontakt Player, um teilweise sehr komplexe Programmierungen der Sounds für Benutzer direkt zugänglich zu machen.

Native Instruments hat den Hauptsitz in Berlin und eine Niederlassung in Los Angeles.