Line 6 Spider Jam Combo Bundle Set Artikel-Nr: 243533SET Modeling Combo

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

ab: 341,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Preis wie konfiguriert: 341,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Abbildung zeigt Setbeispiel. Bitte konfigurieren Sie Ihr individuelles Bundle / Set:
Line 6 Spider Jam Combo  

* Pflichtfelder

Preis wie konfiguriert: 341,00 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Line 6 Spider Jam Combo

Mit dem Spider Jam spielst man wie ein Profi mit lauter Profis. Der Spider Jam ist die Ideallösung für Gitarristen, die ihre Jam-Fähigkeiten auf Vordermann bringen möchten. Mehr als 100 'Endless Jams', die von Studiomusikern in LA eingespielt wurden und dir jederzeit den sicheren Rückhalt einer professionellen Band bieten (öde MIDI-Files Fehlanzeige). Mit dem eingebauten Mehrspur-'Loop Recorder' kann man bis zu 14 Audiominuten aufnehmen. Wer auf Vielfalt setzt, kann einen Synthi, Bass oder ein Mikrofon an die MIC/AUX-Eingänge anschließen und jene Signale ebenfalls aufnehmen.

Wie die übrigen Amps der Spider-Familie bietet der Spider Jam hunderte Presets, die von bekannten Rockstars abgenickt wurden, 12 markige Verstärkermodelle, 'Smart Control'-Effekte und eine Stimmfunktion. Und da der Spider Jam nur auf hochkarätige Rock-Sounds setzt, kann man sich eigentlich keinen besseren Übungs- und Clubverstärker vorstellen.

Die Features des Line 6 Spider Jam Combo:

  • Über 200 Sounds von bekannten Künstlern
  • Über 150 Sounds für beliebte Songs
  • 36 programmierbare Speicher
  • 12 selbst entwickelte Verstärkermodelle von 'Clean' bis 'Insane'
  • 7 'Smart Control'-Effekte
  • Chorus/Flanger
  • Phaser
  • Tremolo
  • Delay (mit 'Tap Tempo')
  • Tape Echo (mit 'Tap Tempo')
  • Sweep Echo (mit 'Tap Tempo')
  • Reverb
  • Effekt und Vorverstärker, Kompressoren und 3-Band-EQ
  • Chromatische Stimmfunktion
  • 12' Celestion-Lautsprecher (Spezialanfertigung)
  • 2'-Tweeter, damit keine einzige Frequenz der Begleitungen verloren geht
  • 75W-Endstufe
  • Kompatibel zu den Pedaleinheiten FBV Express und FBV Shortboard
  • Looper: Aufnahmedauer: Bis zu 24 Minuten in CD-Qualität
  • Über 150 'Endless Jam'-Titel und Schlagzeug-Grooves
  • MP3/CD-Eingang (Stereo-Miniklinke), damit du mit deinen ganz persönlichen Helden spielen kannst
  • XLR-Mikrofoneingang mit separatem Lautstärkeregler
  • 1/4'-AUX-Eingang für ein zweites Instrument (z.B. ein Synthi oder Bass)
  • 1/4'-Kopfhörerbuchse/Direktausgang mit POD 2.0-Sound - du klingst eben immer und überall gut
  • RCA-Ausgänge mit Routing-Funktion, um die Begleitungen z.B. an deine Stereoanlage auszugeben

Line 6 ist ein Unternehmen, das Software, Musik-Effektgeräte, Verstärker, Modelling-E-Bässe und Modelling-Gitarren, Aufnahmegeräte und digitale Funkmikrofone herstellt. Es wurde 1996 gegründet und sitzt in Agoura Hills, Kalifornien, USA.

Das erste Hardwareprodukt war 1996 der „AxSYS 212“ der erste „Guitar Modeling Amp“ des Unternehmens. Dieser Verstärkertypus bildet den Klang von unterschiedlichen klassischen und modernen Gitarrenverstärkern, Effektpedalen, Gitarrenboxen und Mikrophonen qualitativ möglichst nah am Vorbild nach. Aus diesem Modell entwickelte sich eine vollständige Familie von Verstärkern für Gitarre und Bass. Daneben gibt es eine Reihe von Effektgeräten, die sich an analogen Vorbildern orientieren. Im Jahre 2009 wurde die Angebotspalette um Drahtlos-Systeme für Gitarre und Bass erweitert.

In den frühen 2000er Jahren entwickelte sich das Unternehmen schnell weiter, vor allem durch den Erfolg der roten nierenförmigen „POD“-Gitarrenvorverstärker. Im Jahr 2007 gab es – sicherlich aus Gründen der Ausweitung des Sortiments – mit der Einführung von Röhrenverstärkern eine teilweise Abkehr von der rein digitalen Klangerzeugung. Manche Verstärkermodelle können mehrere Verstärker gleichzeitig nachbilden (z. B. Vetta II) und ermöglichen damit das sogenannte Bi-amping, das z. B. von Stevie Ray Vaughan betrieben wurde.

Line 6 hat mit den „Variax“-Modellen digitale Modelling-Gitarren und -Bässe entwickelt. An diesen Instrumenten können unterschiedlichste Simulationen wie unter anderem verschiedene Materialien, Bauformen und Tonabnehmerbestückungen ausgewählt werden. Weiterhin können andere Tonhöhen einzelner Saiten simuliert werden. Somit sind verschiedene Stimmungen der Gitarre abrufbar, ohne diese mechanisch umzustimmen. Im Jahr 2010 wurde die zweite Generation der Variax vorgestellt, die neben dem reinen Modelling zugleich auch echte Tonabnehmer bietet.

Eine Besonderheit ist, dass Verstärker und Gitarren vielfach durch Software aktualisierbar sind und unterschiedliche Klangeinstellungen im Internet herunterzuladen bzw. zu tauschen sind. Dazu stellt Line 6 seinen Benutzern eine Software zur Verfügung, die dies ermöglicht. Außerdem wird für einige Produkte die Möglichkeit geboten die Funktion der Geräte durch ein kostenpflichtiges Modelingpack zu erweitern.

Künstler, die Line 6 Produkte einsetzen, sind z. B. James Hetfield von Metallica, Matthew Bellamy von Muse, Trent Reznor von Nine Inch Nails, oder The Edge von U2, oder auch die Gruppen Black Sabbath, Scissor Sisters, Esbjörn Svensson Trio und Tears for Fears.