Ibanez RG8540ZD-BX J-Custom RETOURE Artikel-Nr: 293733RET Black Onyx

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

2.299,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine RETOURE.
Unter diesen Begriff fallen Versandretouren. Retouren können Gebrauchs- und/oder Spielspuren aufweisen oder verfügen unter Umständen über keine Originalverpackung. Sie sind technisch einwandfrei. Volle Gewährleistung!


Ibanez RG8540ZD-BX J-Custom - Black Onyx

  • African Mahagoni Korpus
  • AAA Geflammte Ahorn Decke
  • 5-teiliger Ahorn/Walnuss Hals mit KTS Titanium rods
  • Palisander Griffbrett mit geflammten Ahorn-Binding
  • Tree of Life Griffbretteinlage
  • 24 Jumbo Bünde
  • 648mm Mensur
  • 43mm Sattelbreite
  • 58mm Halsbreite am letzten Bund
  • 430mmR Griffbrettradius
  • Seymour Duncan Custom 5 Brückentonabnehmer
  • Seymour Duncan Classic Stack Plus Mittentonabnehmer
  • Seymour Duncan Classic Stack Plus Halstonabnehmer
  • HSS Tonabnehmerbestückung
  • Edge-Zero Tremolo mit ZPS3
  • Chrome Hardware
  • Inkl. Hartschalenkoffer
  • made in Japan

Wichtige Hinweise zur Lieferung in die Schweiz

Ibanez ist eine Marke des japanischen Unternehmens Hoshino Gakki für Gitarren, Bassgitarren und Effektgeräte. Hersteller der Gitarren ist jedoch überwiegend die Firma Fujigen in Matsumoto (Präfektur Nagano), die auch Fender in Japan produziert.

Das Unternehmen begann 1908 als Vertriebsgesellschaft für Musikinstrumente unter dem Namen Hoshino Gakki, ab 1929 wurden Gitarren aus der Werkstatt des spanischen Gitarrenbauers Salvador Ibáñez nach Japan importiert. 1935 begann Hoshino Gakki, selber Saiteninstrumente in Nagoya zu fertigen. Als die Werkstatt von Ibanez während des Spanischen Bürgerkriegs zerstört wurde, kaufte Hoshino Gakki die Rechte an den Namen Ibanez Salvador. Später wurde der Markenname auf Ibanez gekürzt. In den 1960ern wurden unter dem Namen Ibanez Kopien anderer erfolgreicher Produzenten, beispielsweise Kopien der Fender Stratocaster, hergestellt. Das erste eigene Modell der Firma war die Ibanez Iceman. 1987 entwickelten Hoshino Gakki und Steve Vai die siebensaitige E-Gitarre, die mit einer zusätzlichen tiefen H-Saite versehen ist.

Das Preisspektrum der Instrumente reicht von Einsteigergitarren bis zur Spitzenklasse. Die Wizard-Hälse gehören mit zur Oberklasse im Instrumentenbau. Die Prestige-Serie stellt momentan die Oberklasse dar. Die Instrumente werden weitgehend von Hand gefertigt und werden aus hochwertigen Hölzern mit besseren Tonabnehmern sowie mit besserer Hardware hergestellt. Manche Modelle haben einen Kultstatus, wie die Instrumente aus der Artcore-Serie oder auch die Gitarren aus der Roadstar-, der S- oder RG-Serie. Außerdem hat Ibanez zwei Custom Shops, einen in Japan und einen in den USA. Diese Instrumente sind qualitativ hochwertig und werden in kleinen Auflagen in Handarbeit produziert.