Native Instruments Traktor Kontrol Z2 Artikel-Nr: 271336 DJ Mixer und Controller

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

498,00 €
    
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Native Instruments Traktor Kontrol Z2

TRAKTOR KONTROL Z2 ist der weltweit erste 2+2 DJ Control Mixer. Sie können den Z2 als Stand-alone-Mixer mit Turntables oder CDJs benutzen oder als Schaltzentrale für ein fortschrittliches Setup mit Remix Decks und verschiedenen Controllern.

Die brandneuen Features Macro FX und Flux Mode erweitern Ihr kreatives Arsenal, während das massive, tourtaugliche Aluminiumgehäuse und InnofadersT für ultrasolide Zuverlässigkeit stehen - auf jeder Bühne, in jedem Club. Und natürlich auf derselben Standard-Bauhöhe wie Turntables. Welcome to the future of mixing. TRAKTOR KONTROL Z2 baut auf dem Besten auf, das die Industrie bisher zu bieten hatte, und kombiniert einen klassischen, mächtigen Stand-alone-Mixer mit zwei zusätzlichen Kanälen für Remix Decks, in einer äußerst luxuriösen Ausführung. TRAKTOR PRO 3 ist als Vollversion enthalten.

Das ultrastabile, tourtaugliche Aluminiumgehäuse liefert die ideale Grundlage für ein intuitives Layout, mit dem jeder DJ sofort vertraut ist und das ein bislang unerreichtes Maß an klanglicher Kontrolle bietet. Zudem ist ein erstklassiges Audio-Interface in den Z2 integriert, und die dezidierten TRAKTOR-Controls für Cue Points und Remix Decks sorgen für beinahe grenzenlose Optionen. Noch nie konnte sich Ihre Kreativität so frei entfalten.
 
Die Features des Native Instruments Traktor Kontrol Z2:

  • 2+2-Kanal DJ-Mixer/Controller mit 24-bit Soundkarte
  • Erstklassig verarbeitetes, robustes und tourtaugliches Aluminiumgehäuse
  • Ergonomisches Layout nach Industriestandard mit 3-Band-EQ und eigenem Filter für jeden Kanal
  • Extrem präzise High-End-Drehregler und -Buttons plus Premium-Fader von InnofaderT
  • Mehrfarbige Trigger-Buttons für Remix Decks/Cue Points, LED-Display für Loops
  • Eingebauter USB-Hub mit Stromversorgung für zwei Add-on DJ-Controller wie z. B. TRAKTOR KONTROL F1 oder X1
  • Plug & Play: Vollversion der TRAKTOR PRO 3-Software und Timecode-Control-Medien sind enthalten
  • Macro FX für mühelose und ausdrucksstarke Sound-Manipulation mit dem ganzen Arsenal an TRAKTOR-Effekten, bedienbar mit nur einem Drehregler
  • Innovativer Flux-Modus für maximale Kreativität und punktgenaues Timing während der Performance
  • Lossless Post-Fader-Effekte mit der führenden TRAKTOR Effects-Suite

Native Instruments stellt Produkte für die rechnerbasierte Musikproduktion her, vor allem Software-Instrumente. Das Unternehmen bedient dabei schwerpunktmäßig den Bereich Elektronische Musik.

Das Unternehmen wurde 1996 in Berlin von Stephan Schmitt und Volker Hinz gegründet und entwickelte sich schnell zum Pionier im Bereich der Software-Synthese auf herkömmlichen Rechnern. Das erste Produkt war ein modularer Synthesizer in Software-Form mit dem Namen Generator, aus dem sich später mit Reaktor ein komplexes und erfolgreiches Software-Instrument entwickelte. Reaktor vereint Funktionen von Synthesizer, Sampler, Sequenzer und Effektgeräten.

Inzwischen bietet Native Instruments eine große Palette an Werkzeugen für die digitale Audio-Produktion an, die sowohl Software- als auch Hardware-Produkte umfasst. Dazu gehören Synthesizer (z. B. FM8, Massive, Pro-53, Absynth), Sampler (Kontakt, Battery) und Effektprozessoren (Vokator, Spektral Delay). Darüber hinaus wird seit 2001 ein professionelles DJ-Programm (Traktor) angeboten, sowie eine Gitarrenverstärker-Emulation auf Software-Basis (Guitar Rig). Mit Kore hat Native Instruments auch ein Host-System entwickelt, in dem sich Software-Instrumente und -Effekte verwalten lassen. Seit 2006 gibt es von Native Instruments auch ein Audio-Interface als erstes reines Hardware-Produkt (Audio Kontrol 1). Zudem benutzen viele moderne Samplelibrarys NI Produkte wie KOMPAKT, INTAKT oder den Kontakt Player, um teilweise sehr komplexe Programmierungen der Sounds für Benutzer direkt zugänglich zu machen.

Native Instruments hat den Hauptsitz in Berlin und eine Niederlassung in Los Angeles.