Liebe music world Kunden,

auf der 17.  CITES-Vertragsstaatenkonferenz im Herbst 2016 wurden weitere Baum-/Holzarten in den Anhang II des Übereinkommens aufgenommen, was sich stark auf den Musikinstrumentenhandel auswirkt. Somit bestehen seit dem 02.01.217 für einige Bubingaholzarten (Guibourtia tessmannii, Guibourtia pellegriniana, Guibourtia demeusei und Kosso Pterocarpus erinaceus) und fast allen Palisanderholzarten (Dalbergia spp) strenge Auflagen für den gewerblichen Handel. Der Handel innerhalb der EU ist hierbei relativ einfach gehalten. Der internationale Handel ist allerdings mit enormen behördlichem Aufwand verbunden. Wird zum Beispiel eine E-Gitarre mit Palisandergriffbrett (in der Regel Dalbergia Latifolia) in ein Nicht-EU-Land (z.B. Schweiz) verkauft, so muss die Ausfuhr bei den entsprechenden Behörden beantragt werden. Dieses ist mit einem hohen Zeitaufwand und zusätzlichen Kosten verbunden.

An dieser Stelle bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass wir den Handel mit Musikinstrumenten, bei denen Hölzer, die unter den CITES-Anhang II fallen verbaut wurden, in Nicht-EU-Staaten (z.B. Schweiz) einstellen.

Bitte beachten Sie, dass auch der private Handel mit Musikinstrumenten, bei denen entsprechende Hölzer verarbeitet wurden, ebenfalls den CITES-Bestimmungen unterliegen.

 

Weitere Informationen zu den Beschlüssen der 17. CITES-Vertragsstaatenkonferenz finden Sie unter:

https://www.bfn.de/0305_cites_holz_cop16.html

 

Sollten Sie noch Fragen zu dem Thema CITES haben, sprechen Sie uns gerne an:

Tel.: 02961/9790-100
shop@musicworldbrilon.de